Skip to main content

Amtliche Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe

Die amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik ist in den letzten 20 Jahren zu einem unverzichtbaren Bestandteil quantitativ-empirischer Selbstbeobachtung der Kinder- und Jugendhilfe geworden (zur Entwicklung der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik vgl. Schilling 2003). Für eine Vielzahl an Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe ist es inzwischen selbstverständlich geworden, sich mit den empirischen Befunden der amtlichen Statistik auseinanderzusetzen.

Die amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik untergliedert sich in vier Bereiche (vgl. Fendrich/Pothmann/Tabel, unter http://hzemonitor.akjstat.tu-dortmund.de/6-methodisches/):

Teil I umfasst die „Erzieherischen Hilfen und die sonstigen Hilfen“: Hierzu gehören Erhebungen über Hilfen zur Erziehung, Hilfen für junge Volljährige sowie Eingliederungshilfen bei einer (drohenden) seelischen Behinderung bei jungen Menschen. Hier finden sich auch die zentralen Datengrundlagen für Auswertungen zu den Hilfen zur Erziehung, aber auch Adoptionen, vorläufige Schutzmaßnahmen sowie eine Erhebung über weitere Aufgaben des Jugendamtes (u.a. auch Vormundschaften, Pflegschaften, Sorgerechtsentzüge und Sorgeerklärungen) und die 2012 erstmalig durchgeführte Erhebung zu den Gefährdungseinschätzungen der Jugendämter (§ 8a Abs. 1 SGB VIII).

Teil II beinhaltet die Erfassung der Angebote der Kinder- und Jugendarbeit,

Teil III die Erhebungen zu Einrichtungen und tätigen Personen (Einrichtungs- und Personalstatistik),

Teil IV die Ausgaben- und Einnahmenstatistik.

Die amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik liefert also einerseits Daten zu den AdressatInnen der Leistungen und Maßnahmen, als auch Daten zu den Einrichtungen und Diensten, die diese Leistungen und Maßnahmen vorhalten bzw. durchführen und den hier tätigen Personen sowie zu den finanziellen Aufwendungen. 

Literatur

  • Fendrich, S./Pothmann, J./Tabel, A.: Die amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik im Überblick, unter: www.hzemonitor.akjstat.tu-dortmund.de
  • Schilling, M./Pothmann, J. (2016): §§98-103. In: G. Fieseler, N. Schleicher, M. Busch, R. Wabnitz (Hg.): Kinder- und Jugendhilferecht. Gemeinschaftskommentar zum SGB VIII (GK-SGB VIII). 62. Aufl. Köln: Luchterhand.
  • Schilling, M. (2003): Die amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik. Dissertation an der Universität Dortmund, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Soziologie, Dortmund.
  • Schilling, M./Kolvenbach, F.-J. (2011): Dynamische Stabilität. Zur Systematik der KJH-Statistik und ihrer Weiterentwicklung, in: Th. Rauschenbach, M. Schilling (Hrsg.), Kinder- und Jugendhilfereport 3, Weinheim und München 2011, S. 191-210.