Skip to main content

Frühe Elternschaft

Allgemeines

Bei jungen Eltern geht die Verantwortung für das neugeborene Kind einher mit dem noch unabgeschlossenen Prozess des Erwachsenwerdens. Je nachdem, welche Belastungen und Krisen darüber hinaus eine Rolle spielen, kann für junge Mütter und Väter in der Elternschaft sowohl eine „Brücke zum Erwachsenwerden“ liegen (Spies 2010) als auch eine hohes psychosoziales Belastungsrisiko für die jungen Menschen und ihre Kinder. 

Ergebnisse

2017 wurden in Deutschland insgesamt 2.842 Kinder von Müttern unter 18 Jahren geboren. Das entspricht 0,4% aller Neugeborenen in diesem Jahrgang. Der Anteil Neugeborener mit minderjährigen Müttern ist seit 2002 um mehr als die Hälfte zurückgegangen (Abb. 1).

Abb. 1: Neugeborene von minderjährigen Müttern (Deutschland; 2000 -2017; Angaben absolut und in Prozent)

Quelle: Statistisches Bundesamt (2018): Lebendgeborene von minderjährigen Müttern als Zeitreihe (Geburtsjahrmethode).

Literatur

  • Spies, A. (2010) (Hrsg.): Frühe Elternschaft. Die Bandbreite der Perspektiven und Aufgaben angesichts einer ungewöhnlichen Lebenssituation. Baltmannsweiler: Schneider Verlag, S. 76–100.